top of page

Was ist Schamanismus

Schamanismus ist eine spirituelle Praxis, die in vielen Kulturen auf der ganzen Welt seit Tausenden von Jahren praktiziert wird. Es ist eine Form des spirituellen Heilens und der Kommunikation mit der spirituellen Welt.

Im Schamanismus glaubt man, dass es eine unsichtbare Welt gibt, die von Geistern, Ahnen und anderen spirituellen Wesen bewohnt wird. Der Schamane oder die Schamanin fungiert als Vermittler zwischen der physischen und der spirituellen Welt und hat die Fähigkeit, mit diesen spirituellen Wesen zu kommunizieren und um Hilfe, Heilung und Führung zu bitten.

Schamanen verwenden verschiedene Techniken und Praktiken, um in einen veränderten Bewusstseinszustand zu gelangen, wie zum Beispiel Trommeln, Rasseln, Gesänge oder Tanzen. In diesem Zustand können sie in die spirituelle Welt reisen, um Informationen zu erhalten, Heilung durchzuführen oder Rituale durchzuführen.

Der Schamanismus umfasst auch die Vorstellung, dass alles in der Natur beseelt ist und eine spirituelle Energie besitzt. Schamanen können mit Pflanzen, Tieren und anderen natürlichen Elementen kommunizieren und um ihre Unterstützung bitten.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Schamanismus in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Ausprägungen hat und dass es viele verschiedene schamanische Traditionen gibt. Jede Kultur hat ihre eigenen Rituale, Praktiken und Überzeugungen im Zusammenhang mit dem Schamanismus.

Natur
bottom of page